NVIM

Select language

  • no_NO
  • en_GB
  • de_DE

Search

TICCIH

The International Committee For The Conservation Of The Industrial Heritage

ist die Weltorganisation für das Industrieerbe. Das Ziel ist es eine internationale Zusammenarbeit bezüglich Schutz, Instandhaltung, Investierung, Dokumentation, Forschung, Verständniss und Ausbildung binnen Industrieerbe zu fördern.

Das weit gefächerte Feld enthält die materiellen Nachlässe der Industrie wie Industriegebiete, Gebäude und Architektur, Fabriken, Maschinen und Geräte. Dazu kommen Wohnhäuser, Siedlungen, Industrielle Landschaften, Produkte und Prozesse sowie die Dokumentation der Industriellen Gesellschaft.

Die TICCIH-Mitglieder kommen aus der ganzen Welt und bestehen aus Historiker, Konservatoren, Museumskuratoren, Architekten, Archeologen, Studenten, Lehrer, Experten auf dem Feld Kulturerbe und sonstige Interessenten binnen Entwicklung der Industrie und der Industriellen Gesellschaft.

Obwohl die Mitglieder sowohl aus Einzelpersonen als auch Institutionen bestehen, sind diese durch nationale Beziehungen in Länder mit einer anerkannten Nationalen Institution für Industrieerbe organisiert.

 

TICClH ist von the International Council on Monuments and Sites (ICOMOS) anerkannt als Konsulent in Themen die in Relation zu Studien und Schutz von Industrieerbe stehen. lCOMOS ist eine Regierungs-unabhängige Weltorganisation die sich dem Konzervieren Welthistorischer Monumente und Gebiete widmet. Die Experten aus den Netwerken ICOMOS' werden gefragt wenn UNESCO Orte zu der Welterbeliste zufügen wollen. TICCIH ist das ratgebende Organ in Sachen historisch wichtige Industriegebiete die für UNESCO in Frage kommen.

TICCIH

Recommendation sent!

Your friend has been mailed an recommendation about this article.

Kraftmuseet

Norwegisches wasserkraft- und industriestadtmuseum


Naustbakken 7, 5770 Tyssedal
Phone: +47 53 65 00 50
post@kraftmuseet.no